SG No/Wa bleibt nach 1:5 Vorletzter

(tdi). Nach dem 1:5 (1:4) gegen den SV Winterkasten überwintert die SG Nordheim/Wattenheim in der Fußball-Kreisliga A auf einem Abstiegsplatz.Wie so oft in der Hinrunde...

Anzeige

NORDHEIM. (tdi). Nach dem 1:5 (1:4) gegen den SV Winterkasten überwintert die SG Nordheim/Wattenheim in der Fußball-Kreisliga A auf einem Abstiegsplatz.

Wie so oft in der Hinrunde musste SG-Coach Hamdija Catic auch am Samstag aufgrund von Ausfällen einige Änderungen in der Startaufstellung vornehmen. Die neuformierte Elf kam schwer in die Partie und geriet bereits in der achten Minute durch den Treffer von Janis Bauer in Rückstand. Christian Daum (25.) und Tim Katzenmeier (32.) nutzten die Verunsicherung der Heimelf zum 2:0 und 3:0. Das Eigentor von Fabian Torger in der 39. Minute zum 0:4 war der Tiefpunkt einer schwachen ersten Hälfte der SG. Marc Bormuth gelang zwar das 1:4 in der 42. Minute, doch Janis Bauer stellte per Strafstoß in der 82. Minute den alten Abstand wieder her.

„Winterkasten hat verdient gewonnen, sie waren einfach besser“, so Catic. „Wir werden jetzt in der Winterpause die Verletzungen auskurieren und versuchen, alle Spieler wieder fit zu kriegen.“ Abgeschrieben hat die SG den Klassenerhalt noch lange nicht.

SG Nordheim/Wattenheim: P. Metz; Fell, Pixberg, Hess, Torger, T. Theiss, K. Metz, Bormuth, Fenzel, Möbius, Grünig. Eingewechselt: Meister, Klinger.