Darmstadt entdecken aus allen Blickwinkeln

Dem Weltkulturerbe Mathildenhöhe widmet sich eine Stadtführung im Programm von Darmstadt Marketing. Foto: Norbert Neetz

Bei den Stadtführungen von Darmstadt Marketing im Februar gibt es Infos zu bekannten und weniger bekannten Sehenswürdigkeiten und prägenden Persönlichkeiten.

Anzeige

DARMSTADT. (red). Darmstadt Marketing bietet auch im Februar wieder seine „Highlight-Führungen“ an. Sie eröffnen jeden Sonntag um 15 Uhr einen besonderen Blick auf die Stadt. Im Februar stehen Darmstadts letzter Großherzog Ernst Ludwig, die Waldspirale, das Hessische Landesmuseum und der Jugendstil im Martinsviertel im Fokus.

„Als Mäzen und Visionär“ beschreibt die Ankündigung Großherzog Ernst Ludwig, dem Darmstadt und Hessen viel verdanken: Er gründete die Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe, ließ das Landesmuseum errichten, verlieh der Technischen Hochschule das Promotionsrecht und ermutigte die Gebrüder Opel zum Bau von Autos. Die Führung beginnt am 5. Februar um 15 Uhr am Obelisk auf dem Wihelminenplatz. Die Karte kostet 12,50 Euro (ermäßigt 9,50 Euro).

Beim Rundgang um das 2000 fertiggestellte Kunstwerk Waldspirale von Friedensreich Hundertwasser gibt es Informationen über die Idee vom organischen, menschengerechten Wohnen, aber auch über den Einsatz von Recyclingbeton als Beispiel für ökologisches Bauen. Die Führung am 12. Februar dauert 60 Minuten, sie startet um 15 Uhr am Durchgang zum Innenhof. Die Karte kostet 10 Euro (ermäßigt 7,50 Euro).

Vom Jugendstil im Martinsviertel

Anzeige

Auf eine 90-minütige Tour durchs Hessische Landesmuseum geht es am 19. Februar um 15 Uhr. Treffpunkt ist vor dem Haupteingang, Friedensplatz 1. Die Karte kostet 12,50 Euro (ermäßigt 9,50 Euro) inklusive Eintritt. Der Jugendstil im Martinsviertel ist Thema am 26. Februar ab 15 Uhr, die Führung dauert 90 Minuten. Treff ist am Prinz-Georg-Palais am Schlossgartenplatz. Die Karte kostet 10 Euro (ermäßigt 7,50 Euro). Tickets sind nur im Vorverkauf erhältlich.

Darüber hinaus bietet Darmstadt Marketing auch die bekannten Stadtführungen an. Die zweisprachige Führung „Darmstadt auf einen Blick/Darmstadt at a glance“ erzählt in 120 Minuten die Geschichte hinter den wichtigsten Innenstadt-Sehenswürdigkeiten wie Luisenplatz, Residenzschloss, Mathildenhöhe. Los geht es immer sonntags um 11 Uhr am Darmstadt-Shop auf dem Luisenplatz. Die Karte kostet 12,50 Euro (ermäßigt 9,50 Euro).

Staatstheater gewährt Blick hinter die Kulissen

Der Rundgang über das Unesco-Welterbe Mathildenhöhe, vorbei an Atelierhaus, Ausstellungsgebäude, Künstlerhäusern und Parkanlage, findet samstags und sonntags jeweils um 14 und 15 Uhr statt und dauert 60 Minuten. Treffpunkt ist am Museum Künstlerkolonie (Nordeingang), Olbrichweg 13a. Die Karte kostet 10 Euro (ermäßigt 7,50 Euro). Die Führung samstags um 14 Uhr findet auch in englischer Sprache statt.

Führungen im Museum Künstlerkolonie stehen immer sonntags um 13 Uhr im Kalender. Die Kosten für die Führung betragen den Museumseintritt (regulär 5 Euro, ermäßigt 3 Euro) plus 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Start ist an der Museumskasse.

Anzeige

Einen „Blick hinter die Kulissen“ gewährt das Staatstheater an den Dienstagen 7. und 21. Februar um 16 Uhr sowie am Freitag 17. Februar um 14 Uhr. Treffpunkt ist der Künstlereingang an der Hügelstraße. In 90 Minuten lernen die Teilnehmer das Mehrspartenhaus mit Oper-, Tanz- und Schauspiel kennen, bekommen Einblicke in die Werkstätten für Bühnenbild und Kostüm. Die Karte kostet 12,50 Euro (ermäßigt 9,50 Euro).

Eine Teilnahme an den öffentlichen Stadtführungen ist nur mit Voranmeldung möglich. Tickets können online auf www.darmstadt-tourismus.de/fuehrungen oder im Darmstadt Shop am Luisenplatz (Montag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr) gekauft werden.