Ali Bashar soll auch Elfjährige vergewaltigt haben - Opfer...

Ankunft Ali Bashar in Wiesbaden, Polizeipräsidium Foto: Sascha Kopp

Der unter Mordverdacht an der Mainzer Schülerin Susanna stehende Ali Bashar soll auch eine Elfjährige vergewaltigt haben. Das Opfer, das sich in der Vergangenheit nicht den...

Anzeige

WIESBADEN . Der unter Mordverdacht an der Mainzer Schülerin Susanna stehende Ali Bashar soll auch eine Elfjährige vergewaltigt haben. Das Opfer, das sich in der Vergangenheit nicht den Ermittlern offenbart hatte, soll die Täterschaft des in Untersuchungshaft sitzenden 21–Jährigen nun doch konkretisiert haben. Nach Informationen dieser Zeitung soll es im Falle der Elfjährigen noch weitere Vergewaltigungen gegeben haben, Täter sollen ein Bruder von Ali Bashar und ein weiterer Flüchtlingsjunge gewesen sein, der ebenfalls in der Unterkunft im Erbenheimer Ring wohnte.

Er hatte sich Anfang Juni nach der Flucht der Familie Bashar im Fall der als vermisst geltenden Mainzer Schülerin Susanna als Zeuge bei der Polizei gemeldet und Ali Bashar der Vergewaltigung und der Tötung des Mädchens Susanna bezichtigt. Er hatte auch den ungefähren Ort genannt, an dem die Leiche zu finden sei. Sein Wissen will er von Ali Bashar haben.

War der 14-Jährige auch an Susannas Tod beteiligt?

Anzeige

Mittlerweile wurde auch dieser „Zeuge“ festgenommen. Und zwar am Sonntag. Am Montag wurde er dem Haftrichter vorgeführt, es wurde Haftbefehl erlassen. Es hat sich herausgestellt, dass der Junge nicht wie angegeben erst 13 Jahre alt, sondern bereits 14 und damit strafmündig ist. Nun wird auch weiter ermittelt, ob der jetzt Festgenommene im Fall der getöteten Susanna nur Wissen vom Hörensagen hat, oder ob er auch dieser Tat beteiligt gewesen sein könnte. Es war aufgefallen, dass er viele Details und Umstände des Geschehens geschildert hatte.

Ali Bashars Brüder hatten sich Anfang Juni mit den Eltern und einer Schwester in den Irak abgesetzt. Mit dieser freiwilligen Ausreise ist auch das Asylverfahren beendet. Neben Ali waren auch drei seiner Brüder zuvor schon in Wiesbaden durch andere Straftaten aufgefallen. Die Bundespolizei hatte Ali Bashar aus dem Nordosten des Irak nach Deutschland gebracht, nach dem kurdische Sicherheitskräfte den unter Mordverdacht stehenden Mann in der Autonomen Region Kurdistan im Nordosten des Irak festgenommen hatten. Die Vergewaltigung von Susanna bestreitet er, nicht aber die Tötung der Schülerin.