Lotto: Wetterauer mit Rekordgewinn

 Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Ein Tipper aus der Wetterau hat mit fünf Richtigen und der korrekten Superzahl beim Lotto 6aus49 eine Rekordsumme gewonnen. Ein neuer Gewinnplan bescherte ihm dieses Glück.

Anzeige

WETTERAUKREIS. Ein Tipper aus der Wetterau hat mit fünf Richtigen und der korrekten Superzahl beim Lotto 6aus49 eine Rekordsumme gewonnen. Ein neu modellierter Gewinnplan bescherte ihm dieses Glück - und laut Lotto Hessen einen noch nie da gewesenen Rekordgewinn in Höhe von 283 811,90 Euro.

Üblich sei laut theoretischer Quote nur ein Bruchteil, nämlich rund 12 000 Euro. Weil aber die Gewinnklasse 1 auf den Maximalwert von 45 Millionen Euro angewachsen war und demnach ausgeschüttet werden musste, aber niemand sechs Richtige plus Superzahl getippt hatte, schwappte diese Summe in die Gewinnklasse 2 (sechs Richtige) mit bundesweit drei Gewinnern.

Die in Gewinnklasse 2 eigentlich vorhandene Gewinnsumme wurde daraufhin laut den Regularien in die Gewinnklasse 3 (fünf Richtige plus Superzahl) übertragen und auf die dortigen, insgesamt 49 Gewinner ausgeschüttet - darunter war auch der Wetterauer. Diese Glückspilze teilen sich jetzt eine Rekordsumme von 13,9 Millionen Euro, macht mehr als eine Viertelmillion Euro für jeden - ein noch nie auch nur annähernd erreichter Wert in der 65-jährigen Geschichte von Lotto 6aus49 in der Gewinnklasse 3.

Insgesamt hatte der glückliche Wetterauer sieben verschiedene Kästchen getippt, mit einem gelang der Treffer. Der Einsatz betrug 8,40 Euro. Der neue Gewinnplan bei 6aus49 gilt erst seit dem 23. Oktober und sieht neben höheren Gewinnen auch eine garantierte Ausschüttung des Jackpots bei 45 Millionen Euro vor.