Der besondere Duft in Berlin

Cathy Fischer genießt das Blitzlichtgewitter.

Es liegt was in der Luft, ein ganz besonderer Duft! Kein Wunder: Duftstarverleihung im alten Kraftwerk in Berlin.

Anzeige

. Es liegt was in der Luft, ein ganz besonderer Duft! Aber es ist gar nicht so leicht nach Berlin zu den Duftstars zu kommen. Schon wieder ein Bahnstreik! Egal ich teste jetzt das erste Mal den Ersatzfahrplan der DB. Mein Sprinter nach Berlin fällt aus. Na dann fahre ich gemütlich in aller Ruhe um 9 Uhr los. Bis kurz vor Hannover läuft alles nach Plan. Der Anschlusszug nach Berlin ist leider wegen Überfüllung gesperrt. Die Pause in Hannover nutze ich für einen leckeren Cappucino und um ein Geschenk für meine Mama zum Muttertag zu kaufen. Mit nur einer Stunde Verspätung komme ich in Berlin an. Super!

Da ich den ganzen Tag im Zug saß, laufe ich im Abendkleid zur Duftstarverleihung im alten Kraftwerk. Aber für den heutigen Anlass wird das Kraftwerk zum Duftwerk. Bereits zum 23. Mal prämiert die Fragance Foundation die besten Düfte. Die Gäste haben sich in Schale geworfen und warten auf Einlass. Auf dem roten Teppich staut es sich. Barbara Schöneberger sticht mit ihrem silbernen Abendkleid sofort aus der Masse heraus, denn sie glitzert wie eine Discokugel.

Die Stars dieses Abends sind die Düfte. Zu den Gewinnern gehören "Chance” von Chanel, "Vetiver" von Guerlain, "Black Opium" von Yves Saint Laurent oder Helene Fischers "That’s me!" und David Beckhams "Classic Blue". "Ma Vie pour femme" (Hugo Boss) und "Cool Water Night Dive" (Davidoff) - das sind die beliebtesten Düfte des Publikums.

Der französische Parfümeur Jean-Claude Ellena, Hausparfümeur bei Hermès, erhält den Preis für sein Lebenswerk.

Anzeige

Marlon Roudette und Snap! bringen das Duftwerk mit ihrer Musik zum Beben. Damit die Ladys auch richtig tanzen können, verteilt alessandro international Rollballerinas in Dosen an die highheelsgeplagten Damen und Eisspray! Wie cool...

Anja Kossiwakis