Hype um Zac Posen

Designer for tomorrow: Mareike Massing (re.). Foto: Anja Kossiwakis

New Yorker Designer ist Schirmherr für den Designernachwuchspreis von Peek & Cloppenburg.

Anzeige

. Peek & Cloppenburg veranstaltet bereits zum siebten Mal den Designernachwuchspreis "Designer for tomorrow". Stardesigner wie Marc Jacobs, Stella McCartney und Tommy Hilfiger waren in den letzten Jahren die Schirmherren.

In diesem Jahr ist Zac Posen der prominente Designer, der den Sieger mit seinem Können coachen wird. Fünf Finalisten zeigen ihre Kollektion und die Jury um Zac Posen mit Christiane Arp, John Cloppenburg und Marcus Luft wählen live den Gewinner aus. Das ist immer echt spannend! Aber leider habe ich ein kleines Problem: ich habe keine Einladung. Irgendwie muss ich mir eine Karte besorgen. Da entdecke ich Guido. Er kann mir bestimmt helfen! Bingo, ich habe eine Karte! Was für ein Glück! Danke, lieber Guido!

Stau bei der Fashion Week

Voller Ungeduld warten die Fotografen auf den Stardesigner aus New York. Wo bleibt er nur? 17.30 Uhr soll die Show beginnen, aber kein Zac Posen in Sicht. "Zac kommt zum Backstage-Eingang", höre ich von einem Insider. Nichts wie hin! Aber es gibt weder ein Hin noch ein Her! Stau bei der Fashion Week. Nach einer halben Stunde kommt endlich Bewegung in die Menschenmassen.

Anzeige

Nun stehe ich zwischen den Fotografen vor dem Platz von Zac Posen. Umringt von Bodyguards wird Zac Posen zu seinem Platz geführt. Jetzt ist Ausnahmezustand angesagt! Meine Güte! Trotz Gedränge habe ich mein Foto, aber wo setze ich mich jetzt hin? In der ersten Reihe erspähe ich einen freien Platz. Das gibt es doch gar nicht!

Voller Spannung verfolge ich die Fashion Shows der jungen Nachwuchsdesigner. Nicolas Martin Garcia ist der Publikumsliebling. Sein überdimensionaler Pullover ist echt witzig.

Die Jury entscheidet sich aber für die Berliner Designerin Mareike Massing. Mit ihrer minimalistischen Kollektion "Acting Big" hat sie die Jury überzeugt. Herzlichen Glückwunsch!

Anja Kossiwakis