Masern-Ausbruch stoppt Flugbetrieb für Afghanen in Ramstein

Aktuell liegt der Flugbetrieb für schutzbedürftige Afghanen auf der Air Base in Ramstein still. Archivfoto: dpa

Die Evakuierungsflüge in die USA für Afghanen auf der Air Base in Ramstein wurden aufgrund von Masern-Fällen gestoppt. Wann die Flüge wiederaufgenommen werden bleibt unklar.

Anzeige

RAMSTEIN. Die Evakuierungsflüge mit afghanischen Schutzbedürftigen von der Air Base im pfälzischen Ramstein in die USA sind auch am Wochenende ausgesetzt geblieben. Am Sonntag hielten sich weiterhin mehr als 9000 Afghanen auf dem weltweit größten US-Luftwaffenstützpunkt außerhalb Amerikas auf, wie eine Sprecherin der Air Base am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Grund für den Stopp der Evakuierungsflüge von der Drehscheibe Ramstein nach Amerika waren vier Fälle von Masern unter in den USA gelandeten Afghanen. Auf der Air Base selbst seien bislang keine Masern festgestellt worden, erklärte die Sprecherin. Am Wochenende seien auch keine weiteren Afghanen aus ihrer Heimat in Ramstein gelandet.

Erkrankte befinden sich in Quarantäne

Nach Angaben der Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, vom Freitag, waren die an Masern erkrankten Afghanen in Quarantäne gekommen. Die Gesundheitsbehörde CDC habe empfohlen, die Flüge vorerst auszusetzen.

Anzeige

Ramstein ist eines der Drehkreuze für die Weiterreise der vielen Afghanen, die die US-Armee nach der Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban in ihrer Heimat ausgeflogen hat.

Laut Psaki ist eine Impfung gegen Masern Voraussetzung für die Einreise von Afghanen in die USA. Man schaue, ob auch an den Stützpunkten außerhalb der USA geimpft werden könnte. Die Sprecherin in Ramstein sagte am Sonntag, dies werde auch auf ihrer Air Base unter Einbezug deutscher Behörden geprüft.

Auch sie konnte vorerst noch nicht sagen, wann für afghanische Flüchtlinge wieder die Weiterreise von Ramstein in die USA möglich sein wird. Die Gespräche hierzu liefen noch. Eigentlich sei mit Deutschland vereinbart, dass Schutzbedürftige aus Afghanistan höchstens zehn Tage auf der Air Base verbringen sollten.

Anzeige

Von dpa