Welche Corona-Regeln gelten an Silvester in Rheinland-Pfalz?

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Die diesjährige Silvesternacht wird nicht nur in Mainz und anderen Städten anders verkaufen, als in früheren Jahren. Archivfoto: Sascha Kopp

Mit Feuerwerk und knallenden Sektkorken begrüßen viele Menschen im Land das neue Jahr. Normalerweise. Wegen der Corona-Pandemie wird Silvester 2020 aber wohl ungewöhnlich...

Anzeige

MAINZ. Wegen der Corona-Pandemie dürfte Silvester in diesem Jahr deutlicher ruhiger ausfallen. In Rheinland-Pfalz sind Menschenansammlungen verboten, auch Feuerwerk darf im öffentlichen Raum nicht gezündet werden. Zu Weihnachten gab es noch Ausnahmen, aber welche Regeln gelten zum Jahreswechsel?

Mit wie vielen Menschen darf ich Silvester feiern?

An Silvester gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen. Private Treffen dürfen nur mit Angehörigen aus zwei Haushalten stattfinden, höchstens jedoch mit fünf Personen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei aber nicht mitgezählt. Alle Bürger seien dringend dazu aufgerufen, sich an die Regeln zu halten und auf Partys zu verzichten, hieß es von der Landesregierung. Die Kontaktbeschränkungen gelten zunächst bis zum 10. Januar.

Anzeige

Darf ich das neue Jahr mit Raketen und Böllern einläuten?

+Das Abbrennen von Feuerwerk auf öffentlichen Plätzen und Straßen ist komplett verboten. Welche Orte genau betroffen sind, legen die Kommunen fest. Da vor Silvester bundesweit keine Raketen und Böller verkauft werden dürfen, können ohnehin nur jene Menschen Feuerwerk zünden, die noch Vorräte haben - etwa aus dem vergangenen Jahr. Die Landesregierung rät aber davon ab, Raketen und Böller im Garten oder im Hof abzubrennen. Das Ziel der Einschränkungen sei, Unfälle zu vermeiden und so Rettungsdienste und Kliniken nicht zusätzlich zu belasten. Kleinstfeuerwerk wie Wunderkerzen und Knallerbsen, die das ganze Jahr über verkauft werden dürfen, sind aber erlaubt.

Darf ich auf der Straße auf das neue Jahr anstoßen?

In der Öffentlichkeit gilt seit dem 16. Dezember ein Alkoholverbot. Vor der Haustür darf man also in diesem Jahr nicht mit Sekt auf das neue Jahr anstoßen. Für Silvester und auch an Neujahr gilt zudem ein An- und Versammlungsverbot. Treffen mit Nachbarn, Freunden und Bekannten auf der Straße sind also ebenfalls nicht zulässig.

Gelten die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen auch an Silvester?

Ja. In Ludwigshafen, Speyer und Frankenthal sowie im Rhein-Pfalz-Kreis gelten wegen der hohen Inzidenzwerte noch bis zum 10. Januar nächtliche Ausgangsbeschränkungen. Menschen dürfen zwischen 21 und 5 Uhr das Haus nur in begründeten Ausnahmefällen verlassen. Für diese Regelung gibt es an Silvester keine Ausnahme. In Pirmasens, wo ebenfalls eine nächtliche Ausgangsbeschränkung gilt, greift die Beschränkung erst an Neujahr um 1 Uhr.

Anzeige

Kann ich den Jahreswechsel in einem Restaurant feiern?

Nein. Die Gastronomie im Land ist seit dem 2. November geschlossen. Für Silvester gibt es keine Ausnahmen. Restaurants dürfen aber Essen liefern oder zum Abholen anbieten - auch an Silvester.

Wie werden die Einschränkungen kontrolliert?

Die Einhaltung der Corona-Regeln im öffentlichen Raum werden von den Ordnungskräften und der Polizei kontrolliert. Dabei sind deutlich mehr Kräfte im Einsatz als in anderen Jahren. Sie werden verstärkt durch 150 Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei und Diensthundeführer. Genauere Zahlen nannte das Innenministerium nicht. Schwerpunkte der Kontrollen sind öffentliche Plätze und die Orte mit Ausgangsbeschränkungen.

Von dpa/lrs