Derby-Sieg der Adler Mannheim

Die Eishockey-Adler aus Mannheim gewinnen deutlich gegen Schwenningen. Dabei ragt Keeper Endras heraus. Am Freitag geht es gegen Bremerhaven schon weiter.

Anzeige

MANNHEIM. Die Mannheimer Adler kamen am Dienstagabend in ihrer Heimbegegnung in der Deutschen Eishockeyliga (DEL) zu einem weiteren Erfolg. Das Team von Trainer Pavel Gross besiegte im Baden-Württemberg-Derby die Schwenninger Wild Wings mit 4:0 (0:0, 1:0, 3:0). Matchwinner war wieder einmal Torhüter Dennis Endras. Er hatte mit 19 Paraden zwar zwölf Saves weniger als sein Schwenninger Gegenüber Marvin Cüpper, doch der Goalie der Mannheimer, die auf den erkrankten David Wolf und den verletzten Verteidiger Korbinian Holzer verzichten mussten, hielt in den wichtigen Situationen ganz stark. Die Adler hatten mehr Offensivaktionen und gingen zu Beginn des zweiten Drittels in Führung: Nigel Dawes traf in Überzahl zum 1:0 (25.). Doch die Adler vergaben viele gute Chancen. Schwenningen hatte die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch Endras hielt stark beim Abschluss von Manuel Alberg. In den abschließenden fünf Minuten machten die Adler den Sack zu. Tim Wohlgemuth traf zum 2:0 (53.), Ruslan Iskhakov staubte wenig später zum 3:0 (54.) ab, und der Schuss von Andrew Desjardins saß zum 4:0-Endstand (55.).

Endras betonte: „Wir sind mehr Schlittschuh gelaufen, waren generell aggressiver. In Unterzahl haben wir uns schadlos gehalten, in Überzahl eine von zwei Situationen genutzt. Wir standen auch defensiv besser. Das war der Schlüssel.“ Coach Gross gab derweil zu: „Wir haben uns schwergetan, Strafzeiten haben uns lange nicht in den Rhythmus kommen lassen.“ Am Freitag spielen die Adler zu Hause um 19.30 Uhr gegen Bremerhaven.

Tore: 1:0 Dawes (24:02), 2:0 Wohlgemuth (49:54), 3:0 Iskhakov (53:14), 4:0 Desjardins (54:33).– Zuschauer: 6277. – Schiedsrichter: Rekucki (USA)/Schukies (Herne). – Beste Spieler: Endras – Cüpper. – Strafzeiten: 6 – 4