Eishockey: Zwei Pleiten in drei Tagen für Adler Mannheim

Gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven setzt es eine 0:2- und danach eine 0:4-Niederlage. Verteidiger Thomas Larkin schlägt daraufhin Alarm.

Anzeige

MANNHEIM. Zwei Spiele, null Tore. Die Mannheimer Adler mussten in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) am Wochenende zwei empfindliche Niederlagen gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven einstecken. Nach der 0:2-Heimniederlage am Freitagabend kassierte die Mannschaft von Trainer Pavel Gross am Sonntagmittag bei den Norddeutschen eine 0:4-Klatsche. In der Tabelle rutschten die Adler auf den fünften Rang ab.

Der routinierte Verteidiger Thomas Larkin schlug nach der Niederlage am Sonntag Alarm: "Das war und ist nicht gut genug, weder für diese Mannschaft noch für den Zeitpunkt der Saison. Wir schießen derzeit einfach keine Tore, gewinnen keine Spiele." Die Adler scheinen ziemlich aus dem Tritt vor den Playoffs, die am 5. April beginnen.

Am Sonntag mussten die Mannheimer ohne Larkins Verteidigerkollege Ilari Melart antreten, der in der Partie am Freitag in der 42. Minute wegen eines Bandenchecks eine Große Strafe neben automatischer Spieldauerdisziplinarstrafe kassierte. Der Disziplinarausschuss der DEL sperrte Melart, der gerade nach dreimonatiger Verletzungspause sein Comeback gegeben hatte, für zwei Spiele. Er fehlt somit auch in der Heimpartie am Mittwoch gegen Krefeld.

Die Pinguins nutzten gleich ihr erstes Powerplay zur Führung, während die Adler in der Offensive ihre Probleme hatten. Keeper Brückmann verhinderte mit tollen Paraden weitere Gegentreffer.

Anzeige

Beim ersten Aufeinandertreffen am Freitag nutzten die Adler vor allem im zweiten Drittel ihre Chancen nicht. Dazu hatte Pinguins-Keeper Maximilian Franzreb mit 26 Paraden einen Sahnetag erwischt.

Adler Mannheim - Pinguins Bremerhaven 0:2 (0:0, 0:0, 0:2). Tore: 0:1 Urbas (40:31), 0:2 Mauermann (51:03). - Schiedsrichter: Kohlmüller/Reneau (München/USA) - Zuschauer: 7139. - Strafminuten: 31 (Spieldauer Melart): 4.

Pinguins Bremerhaven - Adler Mannheim 4:0 (2:0, 1:0, 1:0). Tore: 1:0 Urbas (10:33), 2:0 Andersen (16:53), 3:0 Dietz (21:42), 4:0 Dietz (51:33). - Schiedsrichter: Köttstorfer/Rekucki (Rosenheim/USA). - Zuschauer: 2839. - Strafminuten: 8:10.